Pfarrwallfahrt nach Damüls

 

Am Nachmittag des 2. Juni 2022 machte sich eine fröhliche Pilgerschar auf den Weg in dieses abgelegene Walserdorf. Es war nicht sehr anstrengend, denn der bis auf den letzten Platz gefüllte Komfort-Bus des Reiseunternehmens HEHLE, brachte uns auch Dank des ausgezeichneten Chauffeurs bequem in diesen Winkel Vorarlbergs. Lediglich der letzte Anstieg zur Kirche verlangte von manchen einiges ab: sind doch die Mehrzahl der Lochauer*innen eher die See-Ebene gewohnt als die steilen Hänge der Berge.

Aber es hatte sich gelohnt! Ist doch die Kirche mit ihren wunderbaren Ausschmückungen ein beredtes Zeugnis vergangener Zeiten. Fresken und Skulpturen, ein erschreckendes Pestkreuz und ein beschaulich blickender Bischof Theodul, der den Teufel an der Leine führt und diesen zudem noch eine Glocke schleppen lässt, eine herrliche Holzdecke, … Kunst über Kunst, im wahrsten Sinn des Wortes, ein Augenschmaus.

Ein gewisser Herr Albrecht, ein Ur-Damülser und Organist der Kirche, nahm sich Zeit und erschloss uns das eine und andere Geheimnis dieses Juwels der Alpen.

Aber auch vom Schauen kann man hungrig werden. So brachte uns der Bus alsbald in die Ur-Alp nach Au, wo wir uns stärken konnten, und dann brachte er uns auch wieder nach Hause. Eine noch fröhlichere Gruppe entstieg dem Bus, den sie ein paar Stunden zuvor bestiegen hatte. Schön war’s! (fb)


 
001.JPG
001.JPG
002.JPG
002.JPG
003.JPG
003.JPG
004.JPG
004.JPG
005.JPG
005.JPG
006.JPG
006.JPG
007.JPG
007.JPG
008.JPG
008.JPG
009.JPG
009.JPG
010.JPG
010.JPG
011.JPG
011.JPG
012.JPG
012.JPG
013.JPG
013.JPG
014.JPG
014.JPG
015.JPG
015.JPG
016.JPG
016.JPG
017.JPG
017.JPG
018.JPG
018.JPG
019.JPG
019.JPG
020.JPG
020.JPG
021.JPG
021.JPG
022.JPG
022.JPG
023.JPG
023.JPG
024.JPG
024.JPG
025.JPG
025.JPG
026.JPG
026.JPG
027.JPG
027.JPG
028.JPG
028.JPG
029.JPG
029.JPG
030.JPG
030.JPG
031.JPG
031.JPG
032.JPG
032.JPG